WMT 2018 – Die Teams stehen fest!

by

Wir haben es alle mit Spannung erwartet, jetzt sind die Würfel „froh“ gefallen. Die Teams für das diesjährige Turnier um die Weihnachtsmütze stehen fest: es ist angerichtet zum Basketball Festmahl des Jahres 2018.

Endlich ist WMT-Zeit!

Hier nochmal die wichtigsten Infos:
Unser traditionelles Weihnachtsmützenturnier (WMT) findet auch in diesem Jahr wieder statt. Am Samstag, den 15. Dezember 2018 werden die „hand-picked“ aus allen TuS-Mannschaften und TuS-Freunden/Fans zusammengestellten Teams um die begehrten Weihnachtsmützen spielen. Dazu gibt es Musik, Essen und Getränke am Büffet, Programmhighlights wie den Dreier-, Bump- und Dunking-Contest und die Gelegenheit, jede Menge TuS-Legenden in der ASO zu treffen.

In folgenden Kategorien werden Sieger-Mützen vergeben:
– Turniersiegerteam
– Dreiercontest
– Bumpcontest
– Dunkingcontest
– Bestes Outfit

Turnierbeginn ist 15 Uhr: bitte seid pünktlich!
Bitte bringt ein Trikot/Shirt ein Eurer Teamfarbe mit!

Kosten für Teilnahme, Essen und Getränke: 7 Euro
Fragen und Rückmeldungen an wmt@tusbasket.de

Das WMT-Orga-Team!

Kommentare deaktiviert für WMT 2018 – Die Teams stehen fest!

Zwei 2. Damen wechseln zu den 1. – Interview mit Sabine Simon & Ilona Tomic

by
Zwei 2. Damen wechseln zu den 1. – Interview mit Sabine Simon & Ilona Tomic

Zur Saison-Mitte 2018/19 beim TuS Neukölln habe ich (Esther) die beiden „auf ne Limo“ in der Sonderbar getroffen, um über erste Erfahrungen bei den 1. Damen zu sprechen.

Liebe Sabi (kurz für Sabine) und liebe Ilo (kurz für Ilona), Ihr seid seit dieser Saison 2018/19 Teil der 1. Damen beim TuS Neukölln. Wie seid Ihr im Team angekommen?

Wir sind angekommen: der herzliche Empfang bei den ersten Damen und viele offene Arme haben uns den Bammel genommen. Ich (Ilo) habe im Alter von 17/18 Jahren bereits bei den 1. Damen ausgeholfen, spielte aber aktiv bei den 2. Damen, auch mal bei den 3. Damen. Als damaliges „Küken“ mit den „großen“ Spielerinnen zu zocken, war schon aufregend. Jetzt gegen die Teams in der 2. Regionalliga zu spielen, sehen wir mit viel sportlichem Respekt. Es ist was anderes als die letzten Jahre beim TuS Neukölln, auch unsere Rollen, aber wir mögen das neue Konzept und sind glücklich dabei zu sein.

Was fällt Euch spontan zum Coach ein?

Einstimmig beide: „Jan – bester Mann, kurz und knapp!“

Woher kommt Eure Leideschaft für diesen wunderbaren Ballsport?

Ich (Sabi) bin jetzt 28 Jahre alt und eine Mischung aus Bayerin und Hessin. Seit ich 7 Jahre alt bin, spiele ich Basketball und meine höchste Liga war die Regionalliga Südwest. Bei TuS Neukölln fühle ich mich wohl. Ich (Ilo) bin jetzt 23 und eine waschechte Neuköllnerin mit kroatischen Roots. Seit ich 10 Jahre alt bin, trainiere ich ohne Unterbrechung beim TuS Neukölln – Anna Terlecki von den 1. Damen (sportliche Rückkehr von TISC zu TuS 2018) war damals meine Grundsteinlegerin/Trainerin und nun seit dieser Saison eine Mitspielerin.

Was vermisst Ihr aus der Zeit mit den 2. Damen?

Neben den Teamkolleginnen unter anderem den Trainingsausklang donnerstags beim Griechen, genauer gesagt den Ouzo mit Janni (O-Ton beide: „Ach Janni“) und die Kroketten mit Tzatziki.

Worauf freut Ihr Euch?

Auf’s WMT 2018 und die After-Turnierparty – das „große“ TuS-Klassentreffen.

Danke an Euch und fröhliche Weihnachten!
Schön, daß Ihr bei uns seid!

TuS Go!
Esther

Kommentare deaktiviert für Zwei 2. Damen wechseln zu den 1. – Interview mit Sabine Simon & Ilona Tomic

Beitragsanpassung zum 01.01.2019: Info an die Mitglieder der Basketballabteilung des TuS Neukölln 1865 e.V.

by

Beitragsanpassung zum 01.01.2019

Liebes Vereinsmitglied!

Auf der Mitgliederversammlung am 08.05.2018 wurde durch die anwesenden Mitglieder ohne Gegenstimmen eine Beitragsanpassung zum 01.01.2019 beschlossen.

Die Anpassung der Mitgliedsbeiträge sichert der Basketballabteilung des TuS Neukölln die finanzielle Basis und gewährleistet die Kontinuität der Vereinsarbeit.

Wir bieten unseren Mitgliedern ein regelmäßiges Training, die Möglichkeit am aktiven Ligabetrieb teilzunehmen sowie eine starke Kinder- und Jugendarbeit. Des Weiteren stellt der Verein den Mitgliedern sowohl Sportkleidung (Trikots, Leibchen, etc.), Bälle und andere Trainingsgeräte, als auch das notwendige Equipment für den Ligabetrieb. Wir führen junge TrainerInnen an die Mannschaften heran und bilden diese aus, um auch in Zukunft ein ansprechendes Training in allen Altersklassen gewährleisten zu können. Im Ligabetrieb müssen zusätzlich auch die Schiedsrichter bezahlt werden. Auch organisiert der Verein die Teilnahme an lokalen sowie internationalen Turnieren für interessierte Mannschaften.

Durch Kostenerhöhungen in allen Bereichen war es notwendig, die seit Jahren stabilen Beiträge moderat zu erhöhen, um unseren Mitgliedern alle gewohnten Leistungen weiterhin bieten zu können.

Bei einer vorliegenden Freigabe zur Lastschriftabbuchung müssen Sie nichts weiter beachten. Der neue Beitrag wird entsprechend zum 01.01.2019 abgebucht. Daueraufträge bitten wir entsprechend abzuändern. Bei Zahlungen über das Jobcenter bitten wir dieses umgehend über die neuen Beiträge zu informieren.

Mit sportlichen Grüßen
Vorstand der Basketballabteilung TuS Neukölln 1865 e.V.
Abteilungsleiter Christian Sattler & Kassenwart Lennart Pöpplau

Eine Übersicht der aktuellen Beiträge 2019:
Beiträge Basketballabteilung 2019

Kommentare deaktiviert für Beitragsanpassung zum 01.01.2019: Info an die Mitglieder der Basketballabteilung des TuS Neukölln 1865 e.V.

Frohes Zocken – erste Infos zum traditionellen Weihnachtsmützenturnier 2018!

by
Frohes Zocken – erste Infos zum traditionellen Weihnachtsmützenturnier 2018!

+++ Anmeldung einfach HIER +++ Anmeldeschluss ist 7. Dezember +++

Weihnachtszeit ist WMT-Zeit!

Unser traditionelles Weihnachtsmützenturnier (WMT) findet auch in diesem Jahr wieder statt. Am Samstag, den 15. Dezember 2018 werden die „hand-picked“ aus allen TuS-Mannschaften und TuS-Freunden/Fans zusammengestellten Teams um die begehrten Weihnachtsmützen spielen. Dazu gibt es Musik, Essen und Getränke am Büffet, Programmhighlights wie den Dreier-, Bump- und Dunking-Contest und die Gelegenheit, jede Menge TuS-Legenden in der ASO zu treffen.

Vorgeschmackliches Einstieger-Video: Basketballturnier 2016 TuS Neukölln | Weihnachtsmützenturnier

In folgenden Kategorien werden Sieger-Mützen vergeben:
– Turniersiegerteam
– Dreiercontest
– Bumpcontest
– Dunkingcontest
– Bestes Outfit

Kosten für Teilnahme, Essen und Getränke: 7 Euro
Teilnahme ab U18
Fragen und Rückmeldungen an wmt@tusbasket.de

Anmeldung einfach HIER – Anmeldeschluss ist 7. Dezember!

Kommentare deaktiviert für Frohes Zocken – erste Infos zum traditionellen Weihnachtsmützenturnier 2018!

1. Damen gewinnt beim XIX. Hermsdorf Cup

by
1. Damen gewinnt beim XIX. Hermsdorf Cup

XIX. HERMSDORF CUP 2018

Es ist Saisonvorbereitungzeit: ein guter Grund, daß sich die 1. Damen am letzten Wochenende (25. August & 26. August 2018) auf nach Hermsdorf machten, um am XIX. Cup teilzunehmen und sich für die kommende Saison gemeinsam einzuspielen.

Sportlich war es für das Team um Coach Jan Michaelis ein echter Marathon nach so langer Spielpause. Es wurden 2 Spiele am Samstag und 2 am Sonntag im Modus jeder gegen jeden (4×8 Minuten) gespielt. Das erste Spiel gegen BG Zehlendorf, bestehend aus sehr jungen Spielerinnen, ließ die Neuköllner Damen gut ins Turnier starten und der extrem klare Sieg (74:14) erhellte die Samstagsgemüter. Im zweiten Spiel mussten die TuS Damen gegen den bekannten 2. Regionalliga-Gegner und Ausrichter VfB Hermsdorf ran. Da stand man nach diesem Sommer einem *echten* Spielpartner gegenüber: die Intensität bei beiden Teams zog an. Am Ende wurde das Spiel aufgrund allgemeiner Konzentrationsschwäche und angesichts müder Beine bei den TuS Damen mit einem Stand von 42:50 verloren.

Aber am Sonntag ging das Team erneut gut gelaunt und hellwach ins 3. Spiel des Cups. Ein Sieg gegen BG 2000 hieße dann, alles ist offen, sogar ein Turniersieg wäre noch drin (im Spiel davor verlor VfB Hermsdorf gegen BG 2000). Also packten die Damen aus Neukölln alle Kraft zusammen, spielten schon fast souverän ihre 2 Systeme im dynamischen Wechsel und waren eindeutig die stärkere Komponente in diesem Spiel. Der klare Sieg 54:34 konnte also schon fast den Turniersieg bedeuten, aber einmal mussten die Damen noch ran. Im letzten Spiel ging es gegen SC Alstertal-Langenhorn Damen um Alles. Ein paar Startschwierigkeiten und unsaubere Abschlüsse brachten die Damen kurz aus dem Konzept, aber ein Coach wie Jan bringt den Kopf wieder aufs Feld und am Ende ging es deutlich mit einem 36:21 aus – TuS Neukölln wird Turniersieger im Damenbereich. Gratulation!

Alle Ergebnisse hier.

1. Damen: Martha (Welcome back!), Andreja, Hilu, Maud, Esther, Henne, Karo, Sabi, Bine und Franzi.

TuS Go!

Kommentare deaktiviert für 1. Damen gewinnt beim XIX. Hermsdorf Cup

TuS Neukölln richtet Berliner Meisterschaft Ü35/Ü40 aus

by
TuS Neukölln richtet Berliner Meisterschaft Ü35/Ü40 aus

Der TuS Neukölln richtet am 26. August in der Albert-Schweitzer-Oberschule die Berliner Meisterschaft in den Altersklassen Ü35 und Ü40 der Herren aus. TuS-Veranstaltung@Facebook

Ü35 Herren
Die Ü35 Herren des TuS Neukölln werden an dem Turnier teilnehmen und spielen im Turniermodus gegen BG Zehlendorf und DBV Charlottenburg um den Berliner Meistertitel.

Ü35 Spielplan
12:00 Uhr | DBV Charlottenburg – BG Zehlendorf
13:30 Uhr | BG Zehlendorf – TuS Neukölln
17:00 Uhr | TuS Neukölln – DBV Charlottenburg

Ü40 Herren
In der Ü40 wird es ein Entscheidungsspiel zwischen dem DBV Charlottenburg und dem Friedenauer TSC geben.

Ü40 Spielplan
15:00 Uhr | Friedenauer TSC – DBV Charlottenburg (Ü40)

Ü35 Damen
Bei den Damen gab es ausser unserem Team keine weiteren Meldungen in Ü35 oder Ü40, deshalb erhält das Ü35 Damen-Team vom TuS Neukölln kampflos das Recht Berlin bei den Norddeutschen Meisterschaften zu vertreten.

Herzlichen Glückwunsch dem TuS-Damenteam aus Andreja, Antje, Chiara, Esther, Gülhan, Hilu, Susi, Franzi, Magda und Ü35-Neuzugang Martha.

*********
TUS GO!

Kommentare deaktiviert für TuS Neukölln richtet Berliner Meisterschaft Ü35/Ü40 aus

U14 gewinnt beim 3. Neukölln Basketball Festival

by
U14 gewinnt beim 3. Neukölln Basketball Festival

Am 30. Juni und 01. Juli 2018 veranstaltete die FBL gemeinsam mit BERLIN TIGER das Neukölln Basketball Festival Vol. III.

Der Spielmodus wurde in Abhängigkeit von der Anzahl der gemeldeten Mannschaften je Altersklasse festgelegt. Es gab eine Vorrunde und anschließend alle Platzierungsspiele. Teilnehmen konnten Mannschaften auch in der Kategorie U14 – geboren 2004 und jünger (m/w/mix). Der Tus Neukölln ging unter anderem mit einem U14-Team und Kadir Aktas als Coach an den Start.

ERFOLGREICH kam das Team als Sieger aus dem 3. Neukölln Basketball Festival.

Bericht des Trainers folgt in Kürze.

Kommentare deaktiviert für U14 gewinnt beim 3. Neukölln Basketball Festival

U9 beim „großen“ Miniturnier in Göttingen

by
U9 beim „großen“ Miniturnier in Göttingen

Geschafft! Das 39. Miniturnier fand am 9./10. Juni 2018 mit dem TuS Neukölln statt.

Am Samstag in der Früh ging es für 8 Kinder der U9 zum ersten Mal zum großen Miniturnier des BG Göttingen 74. Es war für jeden Anwesenden ein wunderbares Wochenende, in welchem viel Basketball gespielt wurde, nach der Meinung der Betreuer etwas zu viel. Ganz nebenbei ist das Team zusammengewachsen und hat gelernt in Krisensituationen auf dem Feld ein Team zu bleiben. Der Umgang mit allen Mitreisenden war sehr angenehm und es gab Momente, in denen die mentale Kraft der Mannschaft erfolgreich Bauchschmerzen kurierte.

Nach einer kurzen und anstrengenden Nacht auf Sonntag hat sich unsere U9 in ihrer Alters- und Leistungsklasse den 6. Platz erspielt. Die Mannschaft plus die beiden Betreuer waren sehr zufrieden damit. Zum Ende hin haben sich die Kinder ein Eis am Bahnhof Göttingen redlich verdient. Sonntagnachmittag ging es dann mit dem Schnellzug zurück nach Berlin, wo die Eltern ihre Schützlinge schon sehnlichst erwarteten.

TuS Goooo!

Fidel

Kommentare deaktiviert für U9 beim „großen“ Miniturnier in Göttingen

TuS Ü35-Bienen bei den Wild Bees in Sandhausen zur DM

by
TuS Ü35-Bienen bei den Wild Bees in Sandhausen zur DM

15. Juni 2018, 15:22 Uhr Berlin‎ Ostbahnhof, feinstes Reisewetter: 7 Spielerinnen machten sich auf den Weg nach Sandhausen zur Deutschen Meisterschaft der Ü35 Damen. Die 8. Spielerin war bereits mit Coach Jan in Süddeutschland unterwegs und unsere 9. musste sich leider für das Turnier in BaWü abmelden (Gute Besserung an die Kranke). Stunden später – irgendwo bei Frankfurt: während der Großteil des Teams noch immer im Zug „tuckerte“, waren der Coach und die achte Spielerin bereits vor Ort im Hotel „Residenz Royal“ im beschaulichen Sandhausen und bereiteten nach einer halbstündigen Appartement-Suche dem restlichen Team einen grandiosen Sektempfang nach einer langer Reise.

Turniertag 1
Das erstes Spiel für den TuS Neukölln fand am Samstag um 14.00 Uhr statt. Der Gegner war das Gastgeberteam (und der spätere Deutsche Meister 2018) SG Sandhausen / Karlsruhe / Pforzheim. Schnell merkte die TuS-Ü35-Mannschaft, dass sich das Team im Vergleich zum letzten Jahr stark personell verstärkt hatte. Die SG Sandhausen („Wild Bees“) hatte 12 Spielerinnen auf der Bank, sowie noch zwei Spielerinnen die pausieren mussten. Aber es gelang den TuS-Damen, das Spiel bis zur Halbzeit einigermaßen offen zu gestalten. In der zweiten Halbzeit setzte sich dann die Quantität und Qualität der Sandhausener-Damen durch, so dass das erste Gruppenspiel mit einem 55:34 verloren wurde.

Im zweiten Gruppenspiel trafen die Damen mit der weitesten Anreise auf den amtierenden Deutschen Meister SG München (eine Spielgemeinschaft aus drei Vereinen aus München). Im 1. Viertel spielten sie offensiv und defensiv gut zusammen, so dass  das 1. Viertel überraschend gewonnen wurde. Im 2. Viertel schafften die Berliner es leider nur phasenweise an das 1. Viertel anzuknüpfen, so dass das Ü35-Team 27:22 zurücklag. Im 3. und 4. Viertel konnten die Neuköllnerinnen ähnlich wie im Spiel gegen die SG Sandhausen, die Intensität und Konzentration nicht kontinuierlich hoch halten. Am Ende gewann die SG München, vor allem bedingt durch ihre individuelle Klasse, das Spiel 55:33.

Turniertag 2
Das letztes Gruppenspiel fand am Sonntagmorgen gegen das Team DJK Frankenberg Aachen statt. Die Ausgangslage war für die Berlinerinnen klar: gibt es jetzt einen Sieg, wird um Platz 5/6 gespielt, bei einer Niederlage leider nur noch um Platz 7/8. Alle Kraftreserven wurden noch einmal mobilisiert und damit führten die Damen bis zwei Minuten vor dem ersehnten Spielende. Aber dann schlichen viele Konzentrationsfehler ein. Der Gegner konnte auf die starken Playerinnen der letzten Minute setzen und das Spiel für sich entscheiden. Diese Niederlage konnten die Berlinerinnen nur schwer verdauen (39:34) und nun mussten die Neuköllnerinnen ins Spiel gegen den amtierenden und altbekannten Norddeutschen Meister SC Osnabrück um Platz 7/8 . In dieser Begegnung schafften es die 8 Damen aus Berlin endlich kontinuierlich über die gesamte Spielzeit den Tus-„Stiefel“ herunterzuspielen und holten den verdienten, nahezu langersehnten Sieg mit einem klaren 39:31 – „kleine“ Motivation für die lange Heimreise in die Hauptstadt.

Wild Bees-Damen Ü35 sind Deutscher Meister
Besonders pfiffig schrieb der TG Sandhausen („Wild Bees“) über das Turnier und der TuS wurden äusserts sportlich erwähnt „Staunen herrschte, als ein Teil der Neuköllnerinnen auf Fahrrädern gesichtet wurde. Bestanden doch arge Zweifel, dass die Damen den langen Weg von Berlin auf Rädern zurückgelegt hatten. Zur Beruhigung aller erwiesen sich die Fahrräder als freundliche Leihgabe des Residenz Royal Hotels.“ – Liest sich auch wunderbar: http://wildbees.de/articles/1750

Danke, danke & danke
Die TuS Neuköllnerinnen bedanken sich bei den Wild Bees als Orgameister und allen Ü35-Teams, sowie den sensationellen Zuschauern und Fans, die dieses Wochenende unvergesslich gemacht haben. Besonders liebevoll und in schönster Erinnerung bleiben den Berlinerinnen Andrejas Schwestern und deren fröhliche Kinder: Danke euch, Ihr wart einfach nur die Besten, die Coolsten und die Lautesten!

Für TuS Neukölln traten an: Gülhan Stegmann, Hilu Krausche, Chiara Kreutzjans, Antje Beiersdorf, Susanne Bruns, Magda Skrzypczak, Andreja Senjug und Esther Borowski.

TuS Go!
Andreja & Jan & Esther

 

 

Endstand
1. SG Sandhausen/SSC Karlsruhe/TB Pforzheim
2. New Basket Oberhausen
3. SG Bayern München
4. SG Bad Homburg/Kronberg
5. SG TG Würzburg
6. DJK Frankenberg Aachen
7. TuS Neukölln
8. Team Osnabrück

 

Kommentare deaktiviert für TuS Ü35-Bienen bei den Wild Bees in Sandhausen zur DM

TuS Neuköllns Ü35-Damen bei der Norddeutschen Meisterschaft in der eigenen Halle erfolgreich

by
TuS Neuköllns Ü35-Damen bei der Norddeutschen Meisterschaft in der eigenen Halle erfolgreich

Am Samstag, den 10. Februar 2017 trafen sich sieben Spielerinnen der 1. Damen, eine Spielerin der 2. Damen plus zwei Ehemalige zu einem echten Highlight in der Neuköllner Sporthalle der ASO. Das Team um Trainer Jan Michaelis nahm erneut an der Norddeutschen Qualifikationsrunde für die Ü35-Meisterschaften teil. Für die Ausrichtung der Saison 2017/18 im Ü35-Damenbereich war der TuS Neukölln diesmal verantwortlich. Mit viel Einsatz und Engagment nahmen Basketballwartin der Damen Lisa Thiele und die Teamverantwortliche Esther Borowski die Organisation der Veranstaltung in die „sportliche“ Hand und planten gemeinsam alles weitere bezüglich Kampfgericht, Spieler- und Ergebnismeldung sowie die Players Party am Abend.

Aber erstmal mussten die TuS Neuköllnerinnen in ihre sportlichen Outfits und als Berliner Meister gegen BG Hamburg-West und Team Osnabrück ran – zwei taffe Gegner mit viel Basketballgeschick und Spielerinnen mit Bundesligaerfahrung. Jeder gegen jeden hiess es am Samstag auf dem Neuköllner Parkett. Erster Hochball in der ASO-Arena ging an die TuS Neuköllnerinnnen. Aber zuviel Respekt und unnötige Nervosität liess die Damen die erste Partie gegen BG Hamburg-West 46:52 (21:21) verlieren. Jetzt mussten die TuS-Damen einen Sieg gegen das Team aus Osnabrück einfahren, damit eine reale Chance zur Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft besteht, da die Osnabrücker zuvor einen deutlichen Sieg (71:41) im Spiel gegen die Hamburgerinnen einholten. Das anschliessende Herzschlagspiel zwischen TuS Neukölln und Team Osnabrück wurde zu einem feurigen Kampf, der von den heimatlichen Fans sowie den 2. Damen lautstark unterstützt wurde. Zur Halbzeit stand es 29:24 für TuS Neukölln und mit jeder folgenden Auszeit wurde der Kampfgeist durch Coach Jan erneut ins Team „gerührt und geschüttelt“. Die intensive Betreuung der Litauerin Darboven vom Team Osnabrück (im Spiel gegen Hamburg gehen 7 Dreier auf ihr Konto) und die immer besser laufenen Angriffssysteme brachten die Neuköllnerinnen in ihre Routine und die „alten“ Hasen des TuS Neukölln bauten ihren Punktevorsprung somit weiter aus. Zum Schlusssignal stand ein klares 60:48 auf der ASO-Anzeige: TuS Neukölln holte den wichtigen und entscheidenen Sieg für den Einzug ins Bundesfinale als Norddeutscher Vizemeister 2017/18.

Für kleine Snacks und Getränke (Ein Hoch auf die gute Berliner Luft!) hatten die TuS Basketballerinnen gebacken, eingekauft und belegt: die Teams und Gäste wurden manierlich versorgt – eine rundum gelungene Veranstaltung, die am Abend ihren feinen Ausklang im Havanna Club fand. Mit den Herren von BG Zehlendorf, DBV Charlottenburg und TS Einfeld, da zeitgleich in Berlin die Austragung der Ü35 Norddeutschen Meisterschaft der Herren stattfand, wurde gemeinsam gefeiert und getanzt.

Für TuS Neukölln traten an: Gülhan Stegmann, Saskia Schade, Hilu Krausche, Anna Siebenhörl, Chiara Kreutzjans, Antje Beiersdorf, Susanne Bruns, Magda Skrzypczak, Andreja Senjug und Esther Borowski.

Am 16. und 17. Juni geht es weiter zur Deutschen Meisterschaft der Ü35, der Austragungsort steht noch nicht fest.

TuS Go!
BY ESTHER

Kommentare deaktiviert für TuS Neuköllns Ü35-Damen bei der Norddeutschen Meisterschaft in der eigenen Halle erfolgreich